Französisch an der Marienschule

WARUM ?

Französisch können, heißt, sich über die vor unserer Haustür liegende Grenze hinaus verständigen zu können.
Die Sprache wird außer in Frankreich auch in unseren Nachbarländern Luxemburg, Belgien und der Schweiz gesprochen.
Französisch wird mit vielen schönen Dingen des Lebens in Verbindung gebracht; Kenntnisse dieser romanischen Sprache sind für das Verständnis historisch-kultureller Zusammenhänge in vielen Studiengängen wesentlich.

WER? WIE? WAS?

Gleich, ob als erste oder zweite Fremdsprache gewählt, wird Französisch als Pflichtfach unterrichtet.
Das aktuelle Lehrwerk bereitet angemessen auf alle Prüfungen vor; die rezeptiven Fertigkeiten des Hörens und Lesens werden ebenso trainiert wie die produktiven des Sprechens und Schreibens. Ebenso wird dem Dialog und der Interaktion zwischen Schülern große Bedeutung beigemessen.
An unserer Schule unterrichten 11 Kollegen dieses Fach. Wir nutzen alle die medialen Möglichkeiten (Räume, Geräte), über die unsere ausgezeichnet ausgestattete Schule verfügt und ohne die moderner Fremdsprachenunterricht längst nicht mehr vorstellbar ist.

ÜBER DEN UNTERRICHT UND DIE GRENZE HINAUS

Über den Unterricht hinaus profitieren wir von der Nähe zur französischen Grenze und den Angeboten, die durch die hervorragende politische Zusammenarbeit, aber auch durch persönliches Engagement der Kollegen möglich sind.
Es sind dies insbesondere Theatergänge (Forbach, Le Carreau), Konzertbesuche („Chanson in der Schule"), Kinobesuche (z.B. cinéfête), Kulturwandertage oder Ausflugstage mit Besuch einer grenznahen französischen Stadt wie Sarreguemines, Forbach, Strasbourg oder Metz.
Ganz besonders erwähnenswert ist das fachübergreifende Projekt „Classe Villette", das seit einigen Jahren von einem Fachkollegen für Französisch und einem für Chemie betreut wird: In diesem Schuljahr wird dieses bilinguale Projekt im Rahmen des Seminarfachs (Stufe 11) angeboten

Fördern und Fordern

Für besonders leistungsbereite Schüler wird auch in diesem Jahr die AG „Sprachzertifikat Französisch (DELF)" angeboten, die auf eine überschulische, externe Prüfung vorbereitet
Für Schüler, die Lerndefizite aufweisen, bietet gezielter Förderunterricht in relativ kleinen Gruppen die Möglichkeit, nachzuarbeiten und die Freude am Sprachenlernen zurückzugewinnen. Dieser Unterricht wird für die Klassenstufen 6 bis 9 angeboten.

SCHÜLERAUSTAUSCH

Für Schüler mit Fernweh und Neugierde besteht seit 34 Jahren der Schüleraustausch mit unserer Partnerschule St-Victor in Valence (Drôme).

...UND WARUM NOCH?

Interessierten Websitebesuchern sei ein Blick in die Oberstufenlehrpläne unseres Fachs empfohlen, der ihnen (Ihnen?) zeigt, wie farbig, variationsreich und modern heute Themen unseres Fremdsprachenunterrichts sind.
Schade, dass der Nutzen des Französischen - im Vergleich zum alles beherrschenden Englisch - so oft angezweifelt wird. Sicher genügt den Meisten Englisch zum „Überleben" in der Berufswelt. Aber ist es nicht sinnvoll, als Abiturient außer Survival auch Savoir vivre zu beherrschen?